Pressemitteilung

„Europa muss im Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet, auf das Prinzip ‚Löschen statt Sperren‘ setzen!“

Die sexuelle Ausbeutung und der sexuelle Missbrauch von Kindern und Heranwachsenden, machen auch vor dem Internet nicht Halt und überwinden so mühelos Ländergrenzen. Um diese Vergehen zu verhindern, Täter zu verfolgen und Opfer zu schützen, müssen alle europäischen Mitgliedstaaten sicherstellen, dass auch Eltern, Pädagogen, NGOs und Entscheidungsträger nicht vor dieser internationalen Problematik zurückschrecken.  Weiterlesen

eco Beschwerdestelle: die wichtigsten Fragen und Antworten zur Bekämpfung illegaler Internetinhalte

  • eco Beschwerdestelle: erfolgreich seit über 15 Jahren
  • FAQs zur eco Beschwerdestelle: alle Fragen und Antworten auf einen Blick
  • Weiterhin auf funktionierende Selbstregulierung der Internetwirtschaft setzen

Spam-Mails, Volksverhetzung oder Jugendgefährdung: Rechtswidrige Inhalte machen auch vor dem Internet nicht Halt. Bei der eco Beschwerdestelle können Internetnutzer illegale, insbesondere jugend(medien)schutzrelevante Inhalte melden. Die jetzt anlässlich des European Cyber Security Month von der eco Beschwerdestelle veröffentlichten FAQs beantworten die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Einreichung einer Beschwerde zu kritischen Internetinhalten. Weiterlesen

EU fördert deutsches Safer Internet Center: Finanzierung der eco Beschwerdestelle garantiert

  • eco Beschwerdestelle kann erfolgreiche Arbeit fortsetzen
  • Selbstregulierung der Internetwirtschaft funktioniert
  • eco Beschwerdestelle entfernt illegale Inhalte aus dem Internet

Das Deutsche Safer Internet Center, dem auch eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. mit der eco Beschwerdestelle angehört, kann weiter auf Förderung seitens der Europäischen Union setzen und damit seine erfolgreiche Arbeit zur Bekämpfung illegaler Internetinhalte fortführen. Bereits im August 2014 hat das Deutsche Safer Internet Center den Förderantrag bei der Europäischen Union gestellt, der jetzt bewilligt wurde. Weiterlesen

JMStV: Neue Regelung zur Alterskennzeichnung verfehlt ihr Ziel

Die Bundesländer planen im aktuellen Entwurf des neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrags unter anderem Diensteanbieter, die "gewerbsmäßig fremde Informationen für Nutzer speichern" dazu zu verpflichten, ihren Anwendern eine Alterskennzeichnung von bereitgestellten Inhalten zu ermöglichen.

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. lehnt eine solche Regelung ab, da sie Rechtsunsicherheit schafft und das eigentliche Ziel, nämlich der größeren Verbreitung von Alterskennzeichnungen von Internetinhalten, letztlich nicht fördert: „Es ist völlig unklar, welche Diensteanbieter der Gesetzgeber hier im Sinn hat. Für viele Anbieter, ist eine solche Regelung technisch gar nicht umsetzbar, so zum Beispiel für  Plattformanbieter für nutzergenerierte Inhalte. Es gibt in diesem Bereich derzeit kein geeignetes System zur Altersklassifizierung einzelner Inhalte“, sagt eco Vorstand Politik & Recht Oliver Süme. Weiterlesen

Safer Internet: Beschwerden über rechtswidrige Internetinhalte explodieren

• Signifikanter Anstieg der Hinweise auf illegale Internetinhalte
• Spam-Mails sind häufigster Beschwerdegrund
• Weniger kinderpornografische Inhalte
• Selbstregulierung der Internetwirtschaft funktioniert

Die Anzahl der Hinweise auf rechtswidrige Internet-Inhalte steigt signifikant an: Im Jahr 2014 gingen insgesamt rund 140.000 entsprechende Meldungen bei der eco Beschwerdestelle für rechtswidrige Internetinhalte ein. Das sind über 50 Prozent mehr als im Vorjahr mit noch rund 91.000 Hinweisen. Weiterlesen