Jugendschutz

Das Thema Jugendschutz ist für den eco schon seit 1996 ein wichtiges Thema. Damals wurde die Internet Content Task Force (ICTF) gegründet mit dem Ziel, die Verbreitung rechtswidriger und jugendgefährdender Inhalte im Internet zu verhindern. Daraus hat sich die eco Beschwerdestelle, entwickelt, die von eco seit über 15 Jahren betrieben wird. Seit 2004 ist die Beschwerdestelle auch über das mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia (FSM) gemeinsam betriebene Webportal internet-beschwerdestelle.de erreichbar und ist seit 2008 auch Teil des deutschen Safer Internet Centres .

Jugendschutz im Internet ist aber mehr als der Betrieb einer Internet-Beschwerdestelle. Von daher engagiert sich eco in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien zum Thema Jugendschutz und unterstützt Projekte, die die Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche erhöhen.

News

Oliver Süme

eco begrüßt bundesweite Razzia gegen Hetze und kriminelle Postings im Internet

eco begrüßt, dass das BKA gestern eine bundesweite Razzia gegen Verfasser von Postings mit rassistischen, rechtswidrigen Inhalten durchgeführt hat. Die eco-Beschwerdestelle bekämpft seit Jahren erfolgreich rassistische und rechtswidrige Inhalte im Internet. „Die eco-Beschwerdestelle macht einen hervorragenden Job bei der Bekämpfung von illegalen Inhalten im Netz“, sagt Oliver Süme, eco-Vorstand Politik & Recht. „Es ist aber auch wichtig, dass der Staat nicht die Hände in den Schoß legt und auch Flagge zeigt. „Die Razzien senden das wichtige Signal, dass unser Rechtsstaat Hasskriminalität und Volksverhetzung nicht toleriert und auch im Internet konsequent verfolgt“. Weiterlesen

eco_Beschwerdestelle_Logo

EU-Förderung für die eco-Beschwerdestelle läuft aus

Am 30. Juni 2016 läuft die Förderung der Europäischen Union für das deutsche Safer Internet Center, dem auch die eco-Beschwerdestelle angehört, aus. Der Antrag für die weitere Förderung der Hotline, die sich vor allem auf die Bekämpfung von Darstellungen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen sowie Rassismus und Volksverhetzung konzentriert, ist bereits eingereicht. „Wir hoffen, dass die beantragte Förderung möglichst bald von der EU bewilligt wird, damit wir unsere erfolgreiche Arbeit zur Bekämpfung illegaler Internetinhalte fortführen können“, sagt Alexandra Koch-Skiba, Leiterin der eco-Beschwerdestelle. „Seit über 15 Jahren ist die Beschwerdestelle ein erfolgreiches Beispiel für die funktionierende Selbstregulierung der Internetwirtschaft.“ Weiterlesen

safer_internet_de

Safer Internet Center: Antrag für EU-Hotlineförderung eingereicht

Das deutsche Safer Internet Center (saferinternet.de) hat fristgerecht zum 19. Januar einen neuen Antrag auf finanzielle Unterstützung durch die EU gestellt,  um seine erfolgreiche Arbeit auch in 2016 fortführen zu können. Das deutsche Safer Internet Center umfasst das gemeinsame Portal der Beschwerdestellen von eco und FSM: www.internet-beschwerdestelle.de, die Hotline von jugendschutz.net, das Awareness Center klicksafe (betrieben von LMK und LFM) und das Kinder- und Jugendtelefon der "Nummer gegen Kummer" als Helpline.

Weiterlesen

europa

„Europa muss im Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet, auf das Prinzip ‚Löschen statt Sperren‘ setzen!“

Die sexuelle Ausbeutung und der sexuelle Missbrauch von Kindern und Heranwachsenden, machen auch vor dem Internet nicht Halt und überwinden so mühelos Ländergrenzen. Um diese Vergehen zu verhindern, Täter zu verfolgen und Opfer zu schützen, müssen alle europäischen Mitgliedstaaten sicherstellen, dass auch Eltern, Pädagogen, NGOs und Entscheidungsträger nicht vor dieser internationalen Problematik zurückschrecken.  Weiterlesen

eco_Beschwerdestelle_Logo

eco Beschwerdestelle: die wichtigsten Fragen und Antworten zur Bekämpfung illegaler Internetinhalte

  • eco Beschwerdestelle: erfolgreich seit über 15 Jahren
  • FAQs zur eco Beschwerdestelle: alle Fragen und Antworten auf einen Blick
  • Weiterhin auf funktionierende Selbstregulierung der Internetwirtschaft setzen

Spam-Mails, Volksverhetzung oder Jugendgefährdung: Rechtswidrige Inhalte machen auch vor dem Internet nicht Halt. Bei der eco Beschwerdestelle können Internetnutzer illegale, insbesondere jugend(medien)schutzrelevante Inhalte melden. Die jetzt anlässlich des European Cyber Security Month von der eco Beschwerdestelle veröffentlichten FAQs beantworten die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Einreichung einer Beschwerde zu kritischen Internetinhalten. Weiterlesen